Krav Maga - KMF - AC

Krav Maga wurde von Imi Lichtenfeld in Bratislava in den frühen 40er Jahren entwickelt. Nach seiner Flucht nach Palästina und der Gründung des Staates Israel wurde er Nahkampfausbilder der israelischen Armee und unterrichtete dort Krav Maga.
Krav Maga gelangte Mitte der 90er Jahre nach Deutschland. Der Begriff „Krav Maga“ stammt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie „Kontaktkampf“.
Krav Maga ist Bestandteil der Ausbildung der israelischen Sicherheitskräfte und des Militärs in Israel. Das System wurde entwickelt, um innerhalb kürzester Zeit höchstes Niveau zu erreichen und gewalttätige Situationen unter psychischem Druck zu meistern.
Dazu werden die natürlichen Reaktionsmuster und Reflexe des Menschen genutzt. Das System kann von jedem erlernt und im Notfall eingesetzt werden – unabhängig von Alter, Geschlecht und Fitness.
Krav Maga für den militärischen Zweck wurde in wesentlichen Teilen für den zivilen Bereich modifiziert.
Alain Cohen begann seine Krav Maga Ausbildung bei Raphy Elgrissy einem der ersten Schüler des Gründers Imi Lichtenfeld. Er gilt als einer der führenden Krav Maga-Experten weltweit.

Mittwochs, 18.30 - 20.00 Uhr
Trainer: Manuel und Ralf